Gründen, ja oder nein? – Der Gründer-Test

Gründen, ja oder nein? – Der Gründer-Test

Sie denken darüber nach, Ihr eigenes Unternehmen zu gründen, können sich aber nicht entscheiden? Dann bietet clearer thinking das optimale Tool für Sie: den Gründer-Test! Der ca. 30-minütige Test (in englischer Sprache) prüft sowohl Charaktereigenschaften als auch Fachwissen und Erfahrung. Die ermittelten Informationen werden mit denen erfolgreicher CEOs wie Peter Thiel oder Paul Graham verglichen, um so individuelle Tauglichkeitsmuster zu ermitteln. Zweck des Tests ist in erster Linie das Erfassen von statistisch verwertbaren Daten über die Gründerszene. Wer sich nach dem…

Read More Read More

Reden halten wie die Großen

Reden halten wie die Großen

Jeder, der schon einmal vor der Situation stand eine Rede halten zu müssen, kennt das Gefühl: wie fasziniert und inspiriert man sein Publikum und sorgt dafür, dass etwas von dem was man erzählt hängen bleibt? Im Folgenden findet Ihr ein paar Tipps an denen Ihr euch orientieren könnt. Ganz allgemein braucht Ihr den klassischen roten Faden, der sich durch eure Rede zieht. Zu Beginn erzählt Ihr etwas über euch selbst um eine Verbindung zu dem Publikum herzustellen. Statt harten Fakten…

Read More Read More

Fit für die nächste StartUp-Konferenz

Fit für die nächste StartUp-Konferenz

Für Startups sind Konferenzen zentrale Events um PR zu betreiben und zu netzwerken. Sie sind unerlässlich beim Aufbau der eigenen Geschäftsbeziehungen und um sich einen Überblick über die StartUp-Szene zu verschaffen. Dennoch gibt es Überlegungen, die sich vor der Wahl der Konferenz und direkt vor Ort gemacht werden sollten. Selbstverständlich sollte man sich selbst im Klaren darüber sein, in welcher Branche das eigene StartUp anzusiedeln ist. Es macht wenig Sinn, als Gründer im Bereich E-Commerce auf einer Konferenz mit dem…

Read More Read More

Female founders – Gründerfrauen

Female founders – Gründerfrauen

In Deutschland boomt der Gründergeist. Allein im Jahr 2014 wurden laut KfW-Förderbank 47.000 Neugründungen registriert. Im Sinne der Wirtschaft sind solche beachtlichen Zahlen natürlich dennoch weiterhin ausbaufähig. Denn nur ein Drittel aller Start-ups werden von Frauen initiiert. Die Ursachen hierfür sind so einfach wie offensichtlich: Zuvorderst ist eine Mutterschaft vielen Frauen nach wie vor sehr wichtig. Die meisten Gründerinnen entscheiden sich daher zusätzlich oftmals ‚nur‘ zur Existenzgründung zum Nebenerwerb. Hinzu kommen gesellschaftsstrukturelle Aspekte; Selbständigkeit gilt gemeinhin immer noch als Männerdomäne, was viele Frauen zögern…

Read More Read More

Das ‚unseriöse‘ Milliardenunternehmen?

Das ‚unseriöse‘ Milliardenunternehmen?

  Das 2011 gegründete Start-up Snapchat hat ungemein zugelegt. Innerhalb eines Jahres hat sich der Wert des Unternehmens verfünffacht, und der Rekord an versendeten Nachrichten liegt bei 350 Millionen am Tag. Dennoch ist die App umstritten, da es keine zuverlässigen Daten über den Umsatz, die Datensicherheit und den Jugendschutz gibt. Anscheinend hält das jedoch kaum Nutzer vom Gebrauch ab, denn offiziell nutzen 100 Millionen User Snapchat regelmäßig. Auch Investoren scheint der Mangel an Transparenz seitens des Unternehmen nicht zu stören;…

Read More Read More

Gründer- und Businessplanwettbewerbe

Gründer- und Businessplanwettbewerbe

Jedes Jahr finden zahlreiche Gründer- und Businessplanwettbewerbe unterschiedlichster thematischer Couleur statt. Ob auf Landes- oder Bundesebene, national oder international, industriell, innovativ, „grün“ oder sozial – Gründerwettbewerbe werden überall und  in jeder Form ausgerichtet. Auch die jeweiligen Gewinne variieren in Wert und Sache: Den Bewerbern winken Preisgelder zur Finanzierung der Geschäftsidee, Experten-Coachings und -Beratungen oder start-up-relevante Seminare und Workshops. Hinzu kommen selbstverständlich eine erhöhte Medienpräsenz und die Möglichkeit der Nutzung von und Integration in bereits existente Netzwerke innerhalb der Gründerszene sowie…

Read More Read More

Mark Zuckerberg: Vater und Spender

Mark Zuckerberg: Vater und Spender

Schon den ganzen Tag laufen in den deutschen – und vermutlich globalen – Redaktionen die Köpfe und Finger heiß: Wäre die Geburt des Konzernbabys Max nicht schon Promi-Sensation genug, tritt Zuckerberg eine der wohl gewieftesten PR-Kampagnen des Jahres los: In einem Brief an seine Tochter kündigen er und Frau Priscilla Chan an, 99% ihrer Anteilsaktien bei FB für wohltätige Zwecke zu spenden. Das entspräche derzeit einem Volumen von etwa 44Mrd. US$. Genauer: Das Geld wird über einen bislang nicht klar…

Read More Read More

Start-ups mit Migrationshintergrund

Start-ups mit Migrationshintergrund

Deutschland ist als dynamischer Wirtschaftsstandort auf Vielfalt und Pluralität angewiesen. Eine stabile Wirtschaftsleistung kann sich nicht nur auf eine strukturstarke Angestelltenkultur stützen, sondern braucht gleichermaßen eine Gründungskultur mit mutigen Gründern für neue Impulse und Arbeitsplätze. Ein besonders wichtiger Faktor unter Deutschlands Gründern sind hierbei Start-ups mit Migrationshintergrund. Im Jahr 2013 wurde schon jede 5. Neugründung von Zugewanderten vollzogen – Tendenz stark steigend. Beachtlich dabei ist, dass sich der Branchenfokus zunehmend verschiebt. So sind die traditionellen Branchen wie Gastronomie und Handel zwar nach…

Read More Read More

Tatsachen, die euch die Investorensuche erleichtern werden

Tatsachen, die euch die Investorensuche erleichtern werden

Wenn es für ein Startup ernst wird und die Umsetzung konkrete Züge annimmt, steht in naher Zukunft auch die erste Seed-Runde an. Hier heißt es, die Investoren von sich und seinem Projekt zu überzeugen. Da steigt bei vielen jungen Unternehmer schon mal gerne der Puls. Im Folgenden findet Ihr einige Fakten, die euch vor dem Termin den Überblick behalten lassen. Sicher, als Gründer seid Ihr von eurer Idee überzeugt und möchtet diese gut verkaufen. Allerdings solltet Ihr eine Sache immer…

Read More Read More

Rechtsformen von Unternehmen

Rechtsformen von Unternehmen

Die Frage nach der Unternehmensform stellt sich dem Gründer zwangsläufig sobald er seine Geschäftsidee tatsächlich umzusetzen gedenkt. Im Folgenden soll ein Überblick über die verschiedenen in Deutschland geltenden und vom Handels- und Gesellschaftsrecht vorgegebenen Rechtsformen inklusive Rechte und Pflichten selbiger gegeben werden. Auf Grund des mannigfaltigen Angebots an Unternehmensformen und ihrer jeweiligen Komplexität, empfiehlt es sich grundsätzlich, bei Gründung einen Berater zu konsultieren, der bei der richtigen Wahl der Rechtsform hilft. Folgende Unternehmensformen sind per deutschem Gesetz vorgegeben: Das Kleingewerbe/Gewerbetreibende…

Read More Read More